MADE IN ITALY
Geschmackvolles Italien

Wenn ein Glas Lambrusco Emiliano DOC eingeschenkt wird, die Gerichte mit ein paar Tropfen Balsamessig von Modena IGP verfeinert oder ein Parmigiano Reggiano mit einer Reifezeit von 36 Monaten gerieben wird, gelangt mehr als nur Nahrung auf den Tisch: es wird die Kunst des Geschmacks serviert, es wird das geschmackvolle Italien auf den Tisch gebracht.

Nicht jeder weiß, dass die mediterrane Diät dank ihrem Ernährungsmodell, das sich auf exzellente Lebensmitteltraditionen stützt, seit 2010 von der Unesco zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Und die italienische kulinarische Tradition ist zusammen mit ihren typischen Produkten das Emblem einer hochwertigen Ernährung, eine Quelle des Genusses und zugleich des körperlichen Wohlbefindens.

Essen, um gut zu leben
„ Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.” (Hippokrates)

Die Förderung dieses unschätzbaren Guts ist für Delizia Mundi eine wichtige Aufgabe. Aus diesem Grund wählen und bevorzugen wir gesunde, zertifizierte Lebensmittel aus nächster Nähe, die unter Einhaltung internationaler Normen und mit traditionellen Techniken realisiert werden.

Leben, um gut zu essen
„ Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Das Beste ist mir gerade gut genug.” (Oscar Wilde)

Nahrung bildet eine grundlegende Komponente in unserem Leben, weil sie weit über die einfache Ernährung hinausgeht. Dies wird in Ländern wie Italien noch deutlicher, wo Essen und Trinken nicht nur einfache Tätigkeiten des Alltags sind sondern fast schon zu einem Ritual werden.

Die Güte eines Lebensmittelerzeugnisses oder die Geschmacksnuance eines Weins dienen dazu, das höchste Ziel dieses Rituals zu erreichen: die Freude am Genuss.

Vielleicht haben wir es dem milden Klima, einer fruchtbaren Erde oder der jahrhundertealten Geschichte und Tradition zu verdanken, dass die typischen Lebensmittelprodukte unserer Regionen auf dem Podium der kulinarischen Spitzenprodukte der Welt ausgezeichnet wurden. Es ist kein Zufall, dass der Journalist David Rosengarten in einem Artikel, der in der Zeitschrift Forbes veröffentlicht wurde, das Gebiet der Emilia-Romagna mit dem Titel „Gastronomische Paradies“ bezeichnet hat.

Schermata 2016-09-16 alle 17.02.13
italia-che-ha-gusto
Top